Grundwasserstände

Neue Grundwassermessstelle wird in Mitterwöhr (Landshut) erstellt

Am 13. Juli 2015 wurde in Mitterwöhr im Bereich Breslauer Straße/Liegnitzer Straße gemeinsam von der Stadt Landshut und dem Wasserwirtschaftsamt Landshut eine neue Grundwassermessstelle erstellt.

Die Grundwassermessstelle reicht bis zu ca. 6 m in den Untergrund. Sichtbar ist nur ein ca. 0,30 m hohes Metallstandrohr auf einem Betonsockel. In der Kappe des Standrohres wird noch ein sogenannter Datenlogger installiert. Dieser Datenlogger zeichnet stündlich einen Messwert auf. Die Messwerte werden online übertragen und sind am nächsten Tag im Internetdienst des Landesamtes für Umwelt „Gewässerkundlicher Dienst Bayern“ für jeden Bürger einsehbar.

Bohrung der Grundwassermessstelle Bild vergrössern Bohrung der Grundwassermessstelle

Die Grundwassermessstelle wird voraussichtlich ab 3. August 2015 in Betrieb gehen. Ab diesem Zeitpunkt werden auch die Stammdaten zur Grundwassermessstelle und die Messdaten im Internetdienst verfügbar sein.

Beispiel einer Grundwassermessstelle mit Datenlogger Bild vergrössern Beispiel einer Grundwassermessstelle mit Datenlogger



Aktuelle Messdaten zum Grundwasserstand finden Sie für ausgewählte Messstellen im Internetangebot des Gewässerkundlichen Dienstes Bayern (www.gkd.bayern.de). Hier werden auch verschiedene Auswertungen über den zeitlichen Verlauf der Messdaten in zurückliegenden Jahren angeboten.

Sofern Sie darüber hinausgehende Auskünfte zu den Grundwasserdaten benötigen, schreiben Sie uns bitte eine Nachricht an die Poststelle; evtl. entstehen allerdings für diese darüber hinausgehenden Datenübermittlungen und Auskünfte Kosten, die wir Ihnen in Rechnung stellen müssen.

Bayernkarte mit Übersicht der Grundwasserstand-Messstellen des oberen Grundwasserstockwerks Bild vergrössern Messdaten zu Grundwasserständen (Oberes Grundwasserstockwerk) im Gewässerkundlichen Dienst