Veranstaltungen

Baustellenbesichtigung durch die Bayerische Umweltministerin MdL Ulrike Scharf und zahlreichen anderen geladenen Gäste am 26.10.2017

Am 26. Oktober 2017 wurde die LIFE-Baustelle im Stadtgebiet Dingolfing von der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf und zahlreichen anderen geladenen Vertretern der Kommunen, Behörden, Verbände sowie Vereine und Institutionen besichtigt. Die Staatsministerin bekräftigte erneut den Stellenwert dieser Renaturierungsmaßnahme in Bezug auf den Biodiversitätsverlust. Durch die Befreiung der Isar aus ihrem starren Korsett profitieren sowohl seltene Tier- und Pflanzenarten als auch der Mensch der endlich wieder Zugang zum Gewässer erhält. Bei einem anschließenden Rundgang durch die laufende Baustelle konnte die Ministerin erstmals auch im Stadtgebiet von Dingolfing bis direkt ans frisch abgeflachte Kiesufer treten.

Begrüßung durch den Leiter des Wasserwirtschaftsamts Johannes Schmuker Bild vergrössern Begrüßung durch den Leiter des Wasserwirtschaftsamts Johannes Schmuker

Rede der der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf Bild vergrössern Rede der der Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf

Die Renaturierung der Isar zwischen Dingolfing und Gottfrieding ist ein zentraler Bestandteil des LIFE Natur-Projekts Flusserlebnis Isar. Mitten im Stadtgebiet wird die Isar auf einer Teilstrecke von 1,3 km naturnäher umgestaltet. Zur Herstellung dynamischer Kiesufer und Flussbögen wird beidseitig Material abgetragen und das gewonnene Aushubmaterial an anderer Stelle als Vorschüttung wieder in die Isar eingebaut. So entsteht ein leicht pendelnder Flusslauf mit flachen Kiesufern. Anfang September hat die sehr umfangreiche Massenumlagerung innerhalb der Baustelle durch die Fa. Hagn Umwelttechnik GmbH aus Sulzemoos begonnen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Mai 2018 andauern. Die Uferwege werden bis dahin wieder hergestellt. Der endgültige Abschluss der Gesamtmaßnahme erfolgt im Herbst 2018, wenn die neuen Uferzonen abschnittsweise wieder mit Gehölzen bepflanzt werden.

Rückverlegung der schlafenden Sicherung die anschließend wieder mit Kies überdeckt wird Bild vergrössern Rückverlegung der schlafenden Sicherung die anschließend wieder mit Kies überdeckt wird

Großflächige Massenumlagerungen innerhalb der Baustelle Bild vergrössern Großflächige Massenumlagerungen innerhalb der Baustelle

Modellierung der künftig flachen Kiesufer Bild vergrössern Modellierung der künftig flachen Kiesufer

Umweltministerin Ulrike Scharf besichtigt Isar Renaturierung in Dingolfing, Bericht von ISAR TV

Workshop Jagdkonzept für das Staatsjagdrevier Landau/Ettling am 30.05.2017

Die künftige jagdliche Bewirtschaftung des Staatsjagdreviers Landau/Ettling soll auf der Basis eines umfassenden Jagdkonzepts neu geregelt werden. Dazu fand am 30.05.2017 ein Workshop mit beteiligten Interessengruppen statt um erste Anregungen, Erfahrungen und Einschätzungen zu sammeln. Die Ergebnisse wurden in einem Mindmap festgehalten und werden in die Konzeptbearbeitung einfließen. In der künftigen Konzeptbearbeitung werden weitere Gespräche zum Beispiel auch mit den betroffenen Grundstückseigentümern stattfinden.

Diskussion der gesammelten Anregungen Bild vergrössern Diskussion der gesammelten Anregungen
Anregungen zum Themenschwerpunkt Fischerei Bild vergrössern Anregungen zum Themenschwerpunkt Fischerei
Anregungen zum Themenschwerpunkt Jagdpraxis Bild vergrössern Anregungen zum Themenschwerpunkt Jagdpraxis

Von der BMW-Stadt Dingolfing an den Isarstrand bei Landau - Infoveranstaltung BayernTour Natur 27.05.17

Im Rahmen der BayernTour Natur des Bayerischen Umweltministeriums fand am 27. Mai 2017 eine geführte Radtour zusammen mit Landrat Heinrich Trapp statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Tourismusreferat des Landkreises Dingolfing-Landau, dem Tourismus- und Informationszentrum Stadt Dingolfing, dem Kulturamt Landau a.d. Isar und dem Landschaftspflegeverband Dingolfing-Landau organisiert. Im Anschluss übergab Dr. Jochen Späth (Geschäftsführer Landschaftspflegeverband Dingolfing-Landau) das Wort an die Höhere Naturschutzbehörde (Regierung von Niederbayern) und das Wasserwirtschaftsamt Landshut. Vorgestellt wurden die Wasserbauplanungen im Teilgebiet Dingolfing (Baubeginn Mitte September 2017) und Landau (Baubeginn 2018/19).

Bürgerinformationsveranstaltung zur Renaturierung der Isar im Bereich Dingolfing/Gottfrieding am 13.12.2016

Am 13.12.2016 fand in Dingolfing im Bruckstadel eine öffentliche Informationsveranstaltung für die Isaranlieger und alle interessierten Bürgerinnen und Bürger statt. Vorgestellt wurde das LIFE-Natur Projekt Flusserlebnis Isar und speziell die Wasserbauplanungen im Bereich Dingolfing/Gottfrieding. Im Anschluss fand eine Diskussion und Fragerunde statt.

Auftaktveranstaltung am 09. Mai 2016

Am Montag, den 09.05 wurde Bayerns bislang größtes EU-LIFE Projekt "Flusserlebnis Isar" offiziell durch die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf eröffnet. Bei strahlendem Sonnenschein enthüllte die Staatsministerin das Projektlogo welches bis zum Jahre 2022 bei zahlreichen Maßnahmen entlang der Isar zwischen Loiching und Ettling im Landkreis Dingolfing-Landau wehen soll.

Umweltministerin Ulrike Scharf bei ihrer Eröffnungsrede
Enthüllung Projektlogo

Die Isar soll künftig wieder naturnäher und zugleich erlebbar werden. Neben heimischen Tier- und Pflanzenarten, die ihre ursprünglichen Lebensräume zurück erhalten, soll auch der Mensch wieder von der Isar profitieren. "Die Isar mit allen Sinnen spüren und erleben – das ist unser Ziel", verkündete die Ministerin vor Ort.

Bei einem anschließenden Rundgang auf einer bereits renaturierten Fläche konnten die ca. 70 anwesenden Personen (Vertreter der Kommunen, Behörden, Verbände sowie Vereine und Institutionen) einen brütenden Flussregenpfeifer auf der Kiesbank beobachten und bekamen Hintergrundinformationen zu den drei Themenbreichen Wasser, (Au-)Wald und Wiesen, die im Projekt "Flusserlebnis Isar" aufgewertet werden.

Rundgang Bild vergrössern Rundgang
Beobachtung eines brütenden Flussregenpfeifers auf der Kiesbank

Beitrag zur Auftaktveranstaltung vom 09. Mai 2016 von IsarTV