Hochwasserschutzprojekte

Der Hochwasserschutz in Bayern wird seit Jahren konsequent ausgebaut. Der Freistaat investiert in seinem Hochwasserschutz-Aktionsprogramm 2020plus und dem Sonderfinanzierungsprogramm zum Hochwasserschutz an der niederbayerischen Donau 3,4 Milliarden Euro.
Mehr als 2 Milliarden Euro wurden bereits aufgewendet. Kombinierter Hochwasserschutz besteht aus den Handlungsfeldern: Natürlicher Rückhalt, Technischer Hochwasserschutz, Vorsorge, Nachsorge und Vermeidung.

Legende zur Karte Hochwasserschutzprojekte im Amtsbereich; bei Mausklick Informationen zur Karte

Hochwasserschutzprojekte

Hochwasserschutzanlagen im Amtsbereich

Der Freistaat Bayern ist für die Instandsetzung und Unterhaltung von rund 1.380 km Flussdeichen und rund 50 km Hochwasserschutzwänden an größeren Gewässern (Gewässer I. und II. Ordnung) zuständig und überwacht die Anlagen Dritter.

Legende zur Karte Hochwasserschutzanlagen im Amtsbereich; bei Mausklick Informationen zur Karte